Cookies

Cookie-Nutzung

Die Augenpfanne: der vielseitige Spezialfall

Augenpfanne Die Augenpfanne ist nicht vielen Hobbyköchen geläufig. Dennoch nimmt sie in manchen Küchen einen festen Platz ein. Du hast noch nie etwas von ihr gehört und kannst dir rein gar nichts darunter vorstellen? Im folgenden Ratgeber erklären wir dir mehr zum Aufbau der Pfanne, zum Einsatz und den verschiedenen Materialien. Oder bist du schon lange auf der Suche nach einer Augenpfanne und weißt nicht genau, welches Modell zu deinen Vorstellungen passt? Dann bist du hier richtig 🙂
Pfannen.org
  • Antihaftbeschichtung
  • formstabil
  • spülmaschinengeeignet
  • einfache Handhabung
  • aus Gusseisen, Aluguss oder Emaille

Augenpfanne Test & Vergleich 2018

Top-Themen: Funktion, Kaufkriterien, Hersteller, 3 beliebte Modelle, Rezepte & Umgang

Pfannkuchen in Augenpfanne zubereitenDie Augenpfanne ist keine typische Bratpfanne und zählt eher zu den speziellen Küchenutensilien. Wer auf die Suche nach einer Augenpfanne geht, hat meist genaue Rezepte oder Gerichte vor Augen. Doch die Auswahl hängt vom jeweiligen Modell und der Beschaffenheit ab. Zunächst ist zu erwähnen, dass die Augenpfanne unter vielen verschiedenen Namen bekannt ist. So werden die gleichen Pfannen auch als Lochpfanne, Pförtchenpfanne, Liwanzenpfanne oder Pfannkuchenpfanne. Die Bezeichnung leitet sich von der speziellen Form beziehungsweise der Verwendung ab.

Ob Eier, Pfannkuchen oder andere kleine Köstlichkeiten – diese Pfanne ist Bestandteil vieler Rezepte. Allerdings ist für die Anwendung etwas Übung erforderlich. In den folgenden Abschnitten erfährst du mehr über die spezielle Form und die verschiedenen Materialien der Augenpfanne.

Aufbau und Funktion: was genau ist eine Augenpfanne?

Eine Augenpfanne gehört zu den Spezialpfannen in der Küche. Das Besondere an ihr: sie hat mehrere gleichgroße Mulden auf dem Pfannenboden. Diese Mulden sind etwa einen halben Zentimeter tief, bei manchen Modellen auch etwas tiefer.

Die Anzahl der einzelnen Mulden hängt von der gewählten Pfanne ab. So bekommst du beispielsweise große Modelle mit 18 bis 22 einzelnen Mulden. Sie wiegen etwa 500 Gramm bis zu 3 kg. Aber auch kleinere Varianten davon sind möglich mit etwa sieben Vertiefungen. Die Anzahl richtet sich stets danach, wie viele Eier, Pfannkuchen oder ähnliche Speisen du gleichzeitig kochen willst. Als typische Pfannkuchenpfanne und für leidenschaftliche Hobbyköche sind mehr Mulden empfehlenswert. Willst du die Pfanne lediglich ausprobieren, solltest du dich für eine kleinere Variante entscheiden. Diese besitzen einen Durchmesser von ca. 18 bis 23 cm und nutzen die Vertiefungen der Mulden als sieben Füße. Je Fuß ergibt sich dann ein Durchmesser von 3,5 cm auf der Herdplatte. Die Füße haben alle einen Abstand von etwa 3 cm. So gelangt die Wärme gleichmäßig an die einzelnen Portionen, ohne dass beispielsweise der Teig im Inneren zerlaufen würde.

Kurz gesagt: Augenpfannen sehen ihre Funktion in der direkten Portionierung. Allerdings werden die Füße einzeln abgeschliffen. Dabei kann es zu minimalen Unterschieden in der Auflagefläche kommen.

Gusseisen, Aluguss oder Emaille: was ist besser?

Augenpfannen können aus Gusseisen, Aluguss oder Emaille bestehen. In jedem Fall sind sie mit einer Antihaftbeschichtung versehen. Pfannkuchen, Krapfen oder Eier sind besonders empfindliche Speisen und würden an einem anderen Material schnell ankleben. Alle genannten Materialien haben eine Gemeinsamkeit: sie besitzen eine hohe Wärmeleitfähigkeit. Das bedeutet, sie geben die Wärme vom Herd gleichmäßig an den Inhalt der einzelnen Mulden weiter. Dabei erwärmt sich nicht nur der Boden, der direkten Kontakt zum Herd hat. Auch die Wände der Mulden werden mit erhitzt, sodass beispielsweise Pfannkuchen und Berliner ringsum gebacken werden. Gleichzeitig fungieren die Materialien als Wärmespeicher. Drehst du die Hitze am Herd etwas zurück, bleibt die Wärme im Material dennoch erhalten und Teig oder Eier backen noch etwas weiter. Damit kannst du die Augenpfanne auch energiesparend bei niedrigen Temperaturen einsetzen.

Ein Unterschied von Gusseisen und Aluguss liegt im Gewicht. Eine Augenpfanne aus Gusseisen ist deutlich schwerer, dafür meist auch mit einem hitzefesten Griff aus Gusseisen ausgestattet. Aluguss ist einfacher in der Handhabung und vor allem bei sehr großen Augenpfannen zu empfehlen. Emaille bietet wiederum keine so gute Beschichtung, wie es bei Aluguss oder Gusseisen der Fall ist. Dafür sind die Modelle aus Emaille auf jedem Herd verwendbar und meist auch günstig zu haben.

Was gelingt mit einer Augenpfanne am besten?

Eine Augenpfanne wird zur Zubereitung verschiedener Spezialitäten verwendet. Dazu gehören beispielsweise:

  • Krapfen
  • Berliner
  • Schnecken
  • Pförtchen
  • Poffertjes
Lass der Fantasie einfach freien Lauf und erfinde eigene Rezepte, womit sich die Mulden befüllen lassen.

Wer keine Süßspeisen mag, brät sich einfach Spiegeleier in der Pfanne, sodass diese eine besondere Form bekommen.

Oder wie wäre es mit kleinen Omeletts? Dafür einfach ein Gemisch aus Rührei, Schinken und Zwiebeln in die Mulden geben. In wenigen Minuten sind die kleinen Snacks durchgebacken und lassen sich zum Frühstück oder auch zum Abendessen servieren. Und kommt die Pfanne mal nicht in der Küche zum Einsatz, ist sie dank ihrer besonderen Optik eine gelungene Dekoration.

Vor- und Nachteile

VorteileNachteile
  • sehr gute Wärmeleitfähigkeit
  • lange Wärmespeicherung
  • einfache Reinigung
  • leichtes Portionieren
  • robust und langlebig
  • für alle Herdarten geeignet
  • Spezieller Einsatz
  • Material verzieht sich bei zu starker Hitze
  • Vorsicht auf Induktionsherden

Kaufberatung Augenpfanne – das musst du wissen

Der Kauf einer neuen Augenpfanne hängt von unterschiedlichen Kriterien ab. So musst du dich zwischen verschiedenen Größen, Materialien und Einsatzbereichen entscheiden. Nachfolgend stellen wir dir deshalb die wichtigsten Punkte vor. Damit verschaffst du dir einen ersten Überblick über das Angebot.

KaufkriteriumErklärung
Größe und Gewicht
  • Immer runde Form
  • meist 4-7 Mulden
  • Durchmesser 18 – 23 cm
  • 6 cm Durchmesser je Mulde
  • ca. 300 bis 900 Gramm
Griffe
  • Aus einem Guss
  • bestehen aus Gusseisen oder Aluguss
  • langer Pfannenstiel oder zwei Griffe
  • keine Holz- oder Kunststoffteile bei Verwendung im Backofen
Herdarten
  • Grundsätzlich Gas, Elektro, Halogen
  • auch für offenes Feuer geeignet
  • Vorsicht: Induktionsfelder funktionieren nicht immer

Welche Größe für welchen Einsatz?

Leckere Pancakes zum FrühstückAugenpfannen sind grundsätzlich rund und mit mehreren Mulden versehen. Die Anzahl der Mulden bestimmt meistens auch die Größe der Pfanne. Die Firma RIESS bietet beispielsweise ein kleineres Modell, das auch als Eierpfanne bezeichnet wird. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie nur vier flache Mulden besitzt mit einer Höhe von etwa 4 cm. Die gängigen Modelle haben einen Durchmesser von 18 bis 23 cm. Dabei kommt es jedoch nicht immer auf den kompletten Durchmesser der Pfanne an. Er ist lediglich für die Wahl der Herdplatte entscheidend.

Noch viel wichtiger ist der Durchmesser der einzelnen Backmulden, der bei ca. 5-6 cm liegt. Danach richtet sich später die Größe der Pancakes, Eier oder Pfannkuchen. Bei reinen Eierpfannen und bei kleinen Haushalten genügen also Modelle mit etwa vier Mulden. Die gängigen Augenpfannen besitzen jedoch sieben Mulden und einen langen Pfannenstiel. Das Gewicht  liegt zwischen 300 und 900 Gramm. Da du mit der Pfanne jedoch nichts schwenken musst, sind alle Modelle einfach in der Handhabung.

Der Pfannenstiel an einer Augenpfanne

Beim Kauf solltest du auch einen Blick auf den Pfannenstiel werfen. Modelle aus Gusseisen sind mit einem etwas kürzeren Griff ausgestattet, der jedoch in einem Guss mit der Pfanne gefertigt wurde. Er zeigt sich besonders robust. Bei Aluguss und Emaille kann es vorkommen, dass die Griffe entweder genietet oder geschweißt sind. Willst du die Pfanne beispielsweise im Backofen verwenden, sollten keine Holz- oder Kunststoffelemente daran zu finden sein. Manche Stiele besitzen ein kleines Loch am Stielende, sodass sie sich besser in der Küche aufhängen lässt. So hast du kein Problem beim Stapeln der Pfanne mit herkömmlichen Modellen, sondern drapierst sie dekorativ in deiner Küche. Einige Gusseisenpfannen besitzen zwei kleinere Griffe. Meist handelt es sich hierbei und größere Pfannen mit deutlich flacheren Mulden. Durch das hohe Gewicht lassen sie sich mit beiden Griffen besser bewegen.

Die Beschichtung – nichts bleibt kleben

Eine typische Eigenschaft von Gusseisen oder Aluguss ist die Antihaftbeschichtung dank eigener Patina. Sie spielt gerade bei der Augenpfanne eine wichtige Rolle. Schließlich handelt es sich hierbei um empfindliches und sehr kleines Gebäck. Hängen die Pfannkuchen oder Krapfen in der Mulde fest, lassen sie sich nur schwer entfernen. Ärgerlich: meist ist das Gebäck mit nur einem Handgriff zerstört. Bei einer guten Augenpfanne wird dir das jedoch nicht passieren. Allerdings musst du vorsichtig mit der Beschichtung umgehen und darfst keine Metallgegenstände zum Entfernen der Krapfen verwenden.

Einen weiteren Vorteil hat die Beschichtung: Es ist beim Backen kaum Fett nötig.

Für welchen Herd sind Augenpfannen geeignet?

Augenpfannen funktionieren auf verschiedenen Herdarten wie beispielsweise Gas, Halogen und Elektro. Allerdings kommt es stark auf das Material an. Gusseisen und Emaille funktionieren auch auf Induktion. Aluguss ist nicht immer für einen Induktionsherd geeignet. Außerdem ist bei Induktionsherden immer etwas Vorsicht geboten. Mehr Informationen dafür liefern wir dir im nächsten Abschnitt.

Für eine perfekte Wärmeverteilung sitzt jede der Backmulden einzeln auf dem Herd auf. Gerade bei Gasherden und auch Induktion wird nicht die komplette Pfanne erhitzt und es geht keine unnötige Energie verloren. Jede der Backmulden bekommt die Wärme direkt ab. Bei einem gewöhnlichen Elektroherd sollte sich zwischen den Mulden auch noch Pfannenmaterial befinden. Somit ist der Boden vollflächig und die Wärme kann optimal genutzt werden. Andernfalls ist die Pförtchenpfanne nur eingeschränkt auf einem Elektroherd mit normaler Herdplatte verwendbar. Neben den einzelnen Herdarten sind die Augenpfannen aus Gusseisen ebenso für den Backofen und sogar für das offene Feuer geeignet.

Vorsicht bei Induktionsherden – nicht alle Pfannen funktionieren

Pfanne für InduktionsherdDie einzelnen Füße der Pfanne funktionieren auf den meisten Induktionsherden problemlos. Der Vorteil hierbei ist natürlich, dass die Wärme nur an den Füßen verteilt wird, weil die Pfanne hier Kontakt zur Herdplatte hat. Dennoch gibt es bei vielen Herden Probleme, die Pfannen überhaupt zu erkennen. Meist erkennen diese Modelle ohnehin kein Kochgeschirr, dessen Boden weniger als 12 cm misst. Bei dir funktionieren keine Espressobereiter oder Milchaufschäumer auf dem Induktionsherd? Dann wird vermutlich auch die Augenpfanne nicht funktionieren. Betroffen sind etwa 30 Prozent aller Modelle. Ein vollflächiger Pfannenboden ist für das Induktionsfeld jedoch auch keine Lösung. Die mittlere Vertiefung würde sonst zu stark erhitzt werden und die äußeren Mulden weniger Wärme abbekommen. Im schlimmsten Fall verzieht sich die Pfanne sogar. Manchmal treten die Probleme auf dem Induktionsfeld nur in Kombination mit der sogenannten Power-Funktion auf. Erkennt der Herd die Augenpfanne bei niedrigeren Temperaturstufen, muss diese erst aufgewärmt werden, um später höhere Leistungsstufen zu nutzen. Die meisten Rezepte für sind auf niedriger bis mittlerer Temperatur ausgelegt.

Was kostet eine Augenpfanne?

Der Preis einer Liwanzenpfanne hängt von ihrer Qualität und Größe ab. Die gängigen Modelle mit vier bis sieben Backmulden kosten ca. 20 Euro. Sie bestehen aus Emaille oder Gusseisen und überzeugen mit einer robusten und langlebigen Verarbeitung. Nur einzelne spezielle Modelle sind für 30 bis 40 Euro zu haben. Von ihrer Funktion und dem Einsatzbereich her sind die Pfannen jedoch meist gleich.

Die elektrischen alternativen

Als Alternative zu den herkömmlichen Augenpfannen mit 7 Backmulden gibt es elektrische Geräte. Sie werden auch als Poffertjes Bräter bezeichnet und dienen dem Backen dieser niederländischen Spezialitäten. Die Geräte bestehen aus einer Backplatte mit 7-14 oder mehr Backmulden. Dank Antihaftbeschichtung bleibt auch hier nichts hängen und die Geräte sind einfach zu reinigen. Über den elektrischen Anschluss ist eine gleichmäßige Wärmeverteilung im Gerät gewährleistet. Achte beim kauf lediglich auf einen sicheren Stand.

Wichtige Hersteller

HerstellerBesonderheiten
Riess Logo
  • Traditionsunternehmen seit 1550
  • Kochgeschirr seit 1922
  • hauptsächlich Produkte aus Emaille
  • speziell Schwarzemaille
  • Augenpfanne, Krapfenpfanne, Crepespfanne
  • Modell mit 4 Mulden
  • glänzende Optik
Le Creuset Logo
  • Ursprünglich französischem Hersteller 1925 gegründet
  • deutsche Tochtergesellschaft aus dem Jahr 1994
  • Augenpfannen aus Gusseisen
  • einfache Reinigung
  • für alle Herdarten geeignet
  • 30 Jahre Garantie auf das Material
Nordic Ware Logo
  • Gegründet 1946
  • US-amerikanisches Unternehmen
  • Hersteller für innovative Backformen
  • speziell Pancakepfannen
  • Augenpfanne für Spiegeleier
  • Aluminiumguss

Hierbei handelt es sich jedoch nur um die Auswahl der drei wichtigsten Hersteller für Augenpfannen. Es gibt noch andere Marken und Unternehmen, die beispielsweise auf eine besonders hohe Qualität achten oder elektrische Alternativen anbieten. Zu den weiteren relevanten Herstellern gehören:

  • Patisse
  • Geithainer/Gruber
  • Sidco
  • Westfalia
  • AMS
  • Kerafactum
  • Osoltus

3 beliebte Augenpfannen

Geithainer/Gruber Augenpfanne, 18 cm

( Rezensionen)
Geithainer/Gruber Augenpfanne, 18 cm

Besonderheiten

  • Durchmesser: 18 cm
  • Gewicht: 1 kg
  • Farbe: Schwarz
  • für fast alle Herdarten geeignet
  • Material: Aluguss
Die Augenpfanne von Geithainer/Gruber besitzt einen Durchmesser von 18 cm und eignet sich für Pfannkuchen, Pancakes, Eierspeisen und ähnliche Gerichte. Sie besteht komplett aus Aluguss und fühlt sich mit einem Gewicht von etwa einem Kilogramm recht leicht in der Hand an. Im Inneren zeigt sie die gängigen sieben Einbuchtungen. Hier ist sie mit einer speziellen Antihaftbeschichtung versehen, damit deine kleinen Speisen nicht am Boden haften. Auch von außen besitzt sie eine Antihaftbeschichtung. Einziger Nachteil: auf Induktionsfeldern kann sie nicht verwendet werden. Für die Verwendung im Backofen muss erst der Griff abgeschraubt werden. Manche Kunden beschreiben eine etwas unebene oder kantige Unterseite. Damit liegt die Pfanne nicht immer zu 100 Prozent plan auf. Genutzt wird sie hauptsächlich von Hobbyköchen im Privathaushalt.
Amazon.de
17,00
inkl 19% MwSt

Bestron Poffertjes Gerät

( Rezensionen)
Bestron Poffertjes Gerät

Besonderheiten

  • Leistung: 650 Watt
  • elektrisch betrieben
  • 14 Mulden
  • Farbe: Schwarz und Gelb
  • Gewicht: ca. 1,4 kg
Der Hersteller Betron bietet mit diesem Gerät eine echte Alternative zur Augenpfanne. Du brauchst also keine Pfanne mehr für deine Herdplatte oder musst auf die Kompatibilität von Pfanne und Herd achten. Dieses Poffertjes-Gerät verbindest du einfach mit Strom und bekommst leicht und schnell 14 handgemacht Pancakes oder Poffertjes mit einem Durchmesser von etwa 3 cm. Auch für andere Speisen ist das Gerät zu nutzen. Der Vorteil liegt in der hochwertigen Beschichtung der Oberfläche. Außerdem schafft dieses Modell doppelt so viele Poffertjes wie eine normale Augenpfanne mit 7 Mulden. Die Leistung liegt bei 650 Watt. Wer sich noch nicht mit der Herstellung auskennt, schaut einfach im mitgelieferten Rezeptbuch nach passenden Inspirationen. Kunden bemängeln jedoch, dass sich die Temperatur nicht einstellen lässt. Auch die Mulde direkt am Schalter erscheint einigen Kunden etwas weniger heiß als alle anderen.
Amazon.de
32,99
inkl 19% MwSt

Nordic Ware Pancake Pfanne

( Rezensionen)
Nordic Ware Pancake Pfanne

Besonderheiten

  • Gewicht: ca. 450 g
  • 7 Backmulden
  • Farbe: Schwarz
  • Griff aus Kunstharz
  • Material: Aluguss
Nordic Ware ist ein bekannter Hersteller aus den USA und bietet Pancake Pfannen in unterschiedlichen Designs an. Dieses Modell bietet Platz für 7 leckere Pancakes. Der Unterschied zu anderen Augenpfannen: Pancakes sind deutlich flacher. Somit sind die sieben Backmulden auch recht flach gehalten. Die Pfanne besteht aus robustem Aluminiumguss und ist langlebig. Dank der Antihaftbeschichtung auf der Oberseite backen die Pancakes nicht an und lassen sich mit einem Handgriff aus dem Mulden entfernen. Die Reinigung ist ebenso einfach – auswischen und fertig. Der Griff besteht aus Kunstharz. Daher kann sie nicht im Backofen zum Einsatz kommen. Kunden sind dennoch überzeugt vom gleichmäßigen Ergebnis und der guten Wärmeverteilung. Ein Rezeptvorschlag wird mit der Pfanne direkt mitgeliefert.
Amazon.de
47,00
inkl 19% MwSt

Zubehör?

Augenpfannen benötigen kein besonders Zubehör, da es sich hier um Spezialutensilien für deine Küche handelt. Sie haben keinen passenden Deckel und auch ein Pfannenwender wird dir bei diesen Modellen nicht viel nützen. Um die Pfannkuchen und kleinen Backwaren dennoch sicher zu wenden, benötigst du einen Kochlöffel aus Holz oder ein kleines Stäbchen bzw. eine Gabel aus Holz.

Auch ein Backpinsel kann behilflich sein, wenn du Fett oder Öl in den Mulden der Augenpfanne verteilst.

Der richtige Gebrauch – Pfannkuchen oder Poffertjes backen

Der Umgang mit einer Augenpfanne bedarf ein gewisses Feingefühl. Wir erklären dir deshalb in einzelnen Schritten, wie dir das Backen am besten gelingt. Natürlich sind die immer auch von den unterschiedlichen Rezepten abhängig. Halte dich zu Beginn deshalb immer an die Vorgaben im Rezept. Außerdem stellen wir dir einige leckere Rezepte in unserem Ratgeber vor.

SchrittHinweise
Schritt 1: Teig/Zutaten anrühren
  • Zunächst rührst Du den Teig zusammen oder mischt die Zutaten, die später in den kleinen Mulden gebacken werden sollen. Neben süßem Pfannkuchenteig schmecken auch Eierspeisen und Schnecken aus der Augenpfanne.
Schritt 2: Pfanne leicht vorheizen
  • Danach stellst du die Pfanne auf den Herd und lässt sie langsam erhitzen. Vorsicht: die Pfanne darf nicht zu heiß sein. Andernfalls verbrennen die kleinen Backwaren in den Mulden schnell von der Unterseite, während die Mitte noch flüssig ist. Meist sind in den Rezepten gesonderte Angaben zum Backen gemacht. Andernfalls solltest du dich an eine mittlere und durchgängige Temperatur halten, um den Pfannkuchen bzw. Poffertjes gleichmäßig Wärme zuzuführen.
Schritt 3: Zutaten einfüllen
  • Für einen besonderen Geschmack solltest du zum Backen hochwertiges Öl verwenden. So frittierst du die Außenseite der Krapfen in den Mulden. Wenige Tropfen pro Mulde genügen. Dann füllst Du Teig oder Zutaten ein. Eine Dosierflasche kann bei sehr flüssigem Teig helfen. Aber auch ein Holzlöffel erfüllt seinen Zweck und beschädigt die Antihaftbeschichtung nicht. Die Mulden sollten zu 2/3 gefüllt sein.
Schritt 4: Gebackenes wenden
  • Sobald die Unterseite leicht Farbe bekommen hat und goldbraun schimmert, wendest du das Gebackene mit einer Holzgabel. Nachteilig: Du siehst die Unterseite der Zutaten in der Augenpfanne nicht und musst nach deinem Gefühl gehen. Meist genügen vier bis fünf Minuten bei mittlerer Temperatur zum Backen. Die Oberseite muss jetzt fertig backen und die gleiche Farbe bekommen. Das geht noch schneller als bei der Unterseite.
Schritt 5: Garnieren und Servieren
  • Poffertjes und Pfannkuchen bestreust du am besten mit etwas Puderzucker oder beträufelst sie mit Likör. Wie du letztlich deine Speisen garnierst, hängt von den Zutaten ab. Das Servieren kann bei manchen Modellen direkt in der Augenpfanne erfolgen und wirkt speziell.

Leckeres Rezept für Liwanzen

Zutaten für 8 Portionen:

Zutaten

  • 30 Gramm frische Hefe
  • 1 Liter Milch
  • 60 Gramm Zucker
  • 500 Gramm Mehl
  • 200 Gramm Fett
  • 2 Eier
  • geriebene Zitronenschale
  • Prise Salz

Zubereitung

Zunächst erwärmst du die Milch mit der Hefe und gibst dann Zucker und Mehl hinzu. Alles zusammen etwas gehen lassen. Danach das Salz und die geriebene Zitronenschale  mit den Eiern und der restlichen Masse verrühren. Der Teig sollte sich von alleine glätten. Nochmals 30 Minuten ruhen lassen. Nun etwas Fett in der Augenpfanne verteilen und die Liwanzen auf beiden Seiten goldbraun backen. Serviert werden sie warm mit Marmelade oder Quark.

Rezept für Tiroler Krapfen

Zutaten

  • 250 Gramm Weizenvollkornmehl
  • 2 Eierkuchen1/2 Tasse Milch
  • 30 Gramm Butter
  • Prise Salz
  • Backpulver
  • 250 Gramm Äpfel
  • 50 Gramm gehackte Mandeln
  • 70 Gramm Honig
  • 1 EL Sahne
  • Semmelbrösel
  • Butter
  • 1 TL Mohn zerrieben

Zubereitung

Knete einen festen Teig aus Milch, Mehl, Eiern, Salz und Backpulver. Der Teig muss geschmeidig sein und wird dann 2 mm dick ausgerollt. Zerteile ihn nun in Vierecke und bestreiche ihn mit etwas Milch. Danach die Äpfel schälen und reiben und alles mit der Sahne, Mohn, Mandeln, Honig und Semmelbrösel vermischen. Diese Masse gibst du dann auf die vorbereiteten Stückchen Teil, klappst sie zusammen und drückst alles etwas fest. Jetzt gibst du die Krapfen bei mäßiger Hitze in die eingefettete Augenpfanne bis sie goldbraun sind. Zum Servieren mit etwas Mohn bestreuen.

Videoanleitung für Quarkbällchen

Damit du einen Eindruck vom Braten mit der Pfanne bekommst, haben wir dir das passende Video herausgesucht. Hier stellt Hobbyköchin Bea Quarkbällchen in einer Augenpfanne aus Gusseisen her. Und sie zeigt: selbst das Wenden der Quarkbällchen ist kein Problem.

Reinigung & Pflege von Augenpfannen

Pfanne mit Schwamm reinigenDie Reinigung deiner Augenpfanne ist recht unkompliziert. Durch die Antihaftbeschichtung ist sie besonders pflegeleicht. Dennoch musst du vorsichtig mit dem Material und der Beschichtung vorgehen. In der Regel reicht das einfache Auswischen mit einem Küchentuch. Findest sich doch etwas Eingebranntes in den Mulden, darfst du es nicht mit starkem Schrubben entfernen. Am besten gibst du zunächst etwas warmes Wasser und Spülmittel in die Pfanne und lässt sie einweichen. Da die Augenpfanne nicht wie andere Modelle aus Gusseisen eingebrannt werden muss, stellt die Verwendung von Spülmittel kein Problem dar. Nach dem Einweichen einfach mit einem Schwamm auswischen und danach abtrocknen.

Zur Pflege reibst du sie am besten nach dem Backen mit etwas Öl ein. Wichtig ist nur, dass du das Öl danach gut mit einem Tuch wieder entfernst. Zu fettige Pfannen hinterlassen auf empfindlichen Untergründen schnell Flecken.

Manche Pfannen sind vom Hersteller als spülmaschinengeeignet ausgewiesen. Dennoch raten viele Kunden von der Reinigung in der Spülmaschine ab. Das Salz greift die empfindliche Beschichtung an und schlimmstenfalls bleiben später die Speisen in den Mulden haften. Auch die Modelle aus Emaille sind nicht für die Spülmaschine vorgesehen, da die Oberfläche abplatzen kann.

Darauf achten Kunden besonders

Die meisten Kunden schwärmen von den Augenpfannen und dem leckeren Ergebnis, ob süße oder herzhafte Rezepte. Allerdings ist eine gleichmäßige Wärmeverteilung ganz wichtig. Dazu sollten die einzelnen Mulden gleichmäßig auf der Herdplatte stehen. Durch die Herstellung gibt es hier kleine Materialunterschiede und Unebenheiten. So kann die Unterseite auch etwas rauer wirken, beschreiben die Kunden. Hinsichtlich der Wärmeverteilung passiert es bei den Modellen mit durchgängigem Pfannenboden, dass die mittlere Mulde etwas wärmer wird. Wer das beachtet beim Backen kann entsprechend gegensteuern. Manche Materialunterschiede sind jedoch nur im kalten Zustand zu spüren. Erwärmt sich die Pfanne, gleichen sich diese Unterschiede meist aus.

Ein kleiner Kundentipp: Eine Backmulde einfach freilassen. Somit wendest du die Pfannkuchen oder Poffertjes einfacher, als wenn sie in die gleiche Mulde zurückgeführt werden müssten. Zum Wenden nehmen die meisten Kunden eine kleine Holzgabel. Das Ergebnis von normalen Augenpfannen und den elektrischen Varianten ist vergleichbar.

FAQ

FrageAntwort
Wie lange hält eine Augenpfanne?
  • Eine gute Augenpfanne aus Gusseisen hält bis zu 15 Jahre und länger.
  • Auch Aluguss und Emaille halten mindestens 10 Jahre.
  • Die Langlebigkeit richtet sich immer nach der Pflege und der Beschichtung der Pfanne.
Gibt es Garantie auf die Augenpfanne?
  • Einige Hersteller geben eine Garantie auf das Material (Gusseisen oder Aluguss).
  • Die Garantie beträgt etwa 10 Jahre auf alle Materialschäden.
  • Beim Kauf deshalb immer auf hochwertige Qualität achten.
  • Die Skeppshult-Gusseisenpfanne hat 25 Jahre Garantie.
Muss ich eine zerkratze Augenpfanne wegwerfen?
  • Zerkratze Augenpfannen brauchst du nicht sofort entsorgen.
  • Ist die Patina beschädigt, hängt das Backgut schneller an und ist schwer aus den Mulden zu entfernen.
  • Lösen sich größere Stücke der Beschichtung, muss sie entsorgt werden.
  • Gesundheitsschädlich ist eine zerkratze Augenpfanne nicht.
Ist die Augenpfanne für den Grill geeignet?
  • Eine Augenpfanne darf auch auf dem Grill verwendet werden.
  • Sie sollte dafür aus Gusseisen bestehen.
  • Allerdings kann es zu einer ungleichmäßigen Wärmeverteilung kommen.
  • Das Backgut gelingt dann je nach Pfanne weniger gut.

Fazit

Die Augenpfanne ist eine kleine Spezialeinheit in deiner Küche. Sie dient der Zubereitung von kleinen Pfannkuchen, Krapfen, Spiegeleiern und niederländischen Poffertjes. Die meisten Modelle bestehen aus Gusseisen und sind auf allen Herdarten verwendbar. Dann der guten Antihaftbeschichtung benötigst du nur sehr wenig Fett, was zur gesunden Küche beiträgt. Andere Spezialitäten sind statt in solch einer Pfanne direkt in Fett gebacken. Je länger du die Augenpfanne aus Gusseisen in Verwendung hast, desto besser werden Geschmack und Brateigenschaften dank der ganz besonderen Patina. Lust aufs Backen bekommen? Dann wähle die richtige Augenpfanne für deine Zwecke und probiere direkt eines unserer leckeren Rezepte. Wir wünschen dir guten Appetit.

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben